Entwicklung

Farming for Development - UN Photo/Ray Witlin

Die Bemühungen der Vereinten Nationen auf dem Gebiet der Entwicklung haben tiefgreifende Auswirkungen auf das Leben und das Wohl von Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Dauerhafter internationaler Friede und Sicherheit sind nur möglich, wenn Entwicklung und das Wohl von Menschen überall gewährleistet sind.

Das Mandat für die Entwicklung der UNO ist bereits in der Präambel der Charta festgehalten: "Wir, die Völker der Vereinten Nationen - fest entschlossen, (…) den sozialen Fortschritt und einen besseren Lebensstandard in größerer Freiheit zu fördern (…)". "Um jenen Zustand der Stabilität und Wohlfahrt herbeizuführen, der erforderlich ist, damit zwischen den Nationen friedliche und freundschaftliche, auf der Achtung vor dem Grundsatz der Gleichberechtigung und Selbstbestimmung der Völker beruhende Beziehungen herrschen, fördern die Vereinten Nationen …" (Artikel 55 der UNO-Charta)

Entwicklung muss nachhaltig sein, um eine langfristig positive Auswirkung zu erzielen. Nachhaltige Entwicklung muss gewährleisten, dass die Ressourcen der Erde, die wir für ein Wirtschaftswachstum fördern, auch für zukünftige Generationen verfügbar sind.  Die gegenwärtige Aufmerksamkeit, die wir den durch Klimawandel entstehenden Bedrohungen schenken, ist ein Beispiel dafür, wie menschliche Freiheit und Entwicklung ausgehöhlt werden, wenn Wirtschaftswachstum und Entwicklung von Umweltbelangen getrennt werden.

Der Wirtschafts- und Sozialrat (ECOSOC) ist das Hauptorgan zur Koordinierung der wirtschaftlichen, sozialen und mit diesen Bereichen verbundenen Aktivitäten der Vereinten Nationen. Die Hauptabteilung der Vereinten Nationen für wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten (DESA) unterstützt die zwischenstaatlichen Prozesse bei Entwicklungsthemen in der Generalversammlung und im Wirtschafts- und Sozialrat, sowie seine Fachkommissionen und Expertengremien. Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) ist das globale Entwicklungsnetzwerk. Es steht für Veränderung und verbindet Länder mit Wissen, Erfahrung und Ressourcen, um Menschen bei der Schaffung besserer Lebensbedingungen zu unterstützen. UNDP agiert in 177 Ländern und arbeitet mit diesen an ihren eigenen Lösungen für die globalen und nationalen Entwicklungsherausforderungen.

Die Arbeit der Vereinten Nationen auf dem Gebiet der Entwicklung umfasst viele Bereiche, darunter: die Förderung der Frauen; Politikberatung und Aufbau von Institutionen; internationaler Handel; Makroökonomie und Finanz; Bevölkerung; Wissenschaft und Technik; soziale Entwicklung; Siedlungswesen; und Energie. Die Arbeit wird über die Entwicklungsgruppe der Vereinten Nationen koordiniert, einem Gremium, das 32 Fonds, Programme, Sonderorganisationen, Hauptabteilungen und Büros, die sich mit Entwicklung beschäftigen, in mehr als 150 Ländern verbindet.

Das gemeinsame Ziel ist eine einheitlichere, effektivere und  effizientere Unterstützung für Länder, die die international vereinbarten Entwicklungsziele erreichen wollen.