Presseaussendungen

For information only - not an official document

UNIS/SGSM/449
19. August 2013

 UNO Generalsekretär Ban Ki-moon:

Welttag der humanitären Hilfe

19. August 2013

VIENNA, 19 August (UN Information Service) - Ever Am 19. August feiern wir den Welttag der humanitären Hilfe um diejenigen Helfer zu ehren, die im Einsatz gestorben sind.

Wir gedenken ihrer aufopferungsvollen Arbeit und bekräftigen unsere Unterstützung für die lebensrettenden Einsätze, die humanitäre Helfer rund um den Globus jeden Tag leisten. Oft arbeiten sie unter schwierigen und gefährlichen Bedingungen, unter denen niemand anders arbeiten kann oder will.

 Die diesjährige Gedenkfeier gilt dem 10. Jahrestag des Angriffs auf das UNO Hauptquartier inBaghdad, bei dem der Sondergesandte Sergio Vieira de Mello und 21 UNO Kolleginnen und Kollegen und deren Angehörige getötet wurden. Aufgrund dieser Tragädie wurde der Tag ins Leben gerufen.

Sergio war ein lautstarker Verfechter der Werte und der Mission der Vereinten Nationen. Er hat die Leben derer beeinflusst, die ihn getroffen  haben und er half Millionen Armen in seinem Arbeitsleben auf den verscheidenen Kontinenten. Sein Tod war ein großer Verlust für die Vereinten Nationen, aber sein Vermächtnis hat viele Menschen motiviert, humanitäre Arbeit zu leisten.

In diesem Jahr ruft unsere Kampagne zum Tag der humanitären Hilfe die Menschen dazu auf, die folgende Frage zu beantworten: Was sollte es Deiner Meinung nach mehr auf der Welt geben? Ich rufe alle Menschen weltweit daz auf, die website www.worldhumanitarianday.org zu besuchen und uns mit einem Wort zu sagen, was sie denken.

Mein Wort ist "Zusammenarbeit". In Zeiten globaler Veränderung müssen Menschen und Länder zusammenarbeiten an den gemeinsamen Zielen Frieden, Gerechtigkeit, Würde und Entwicklung. Das ist der Geist der humnitären Hilfe. Das ist das humnaitäre Gebot der Vereinten Nationen.

* *** *