Presseaussendungen

UNIS/OS/359
1. Oktober 2007

50 Jahre Weltraumzeitalter: Die Vereinten Nationen begehen die Internationale Weltraumwoche 2007

UNPA gibt eine Serie Weltraumbriefmarken aus

Wien, 1. Oktober 2007 (UNO-Informationsdienst) -- Weltraum-Führungen für Kinder, eine Sonderausstellung zu 50 Jahren Weltraumzeitalter und ein Forum "Zivilgesellschaft und Weltraum" sind ein Teil der Aktivitäten zur 7. Internationalen Weltraumwoche vom 4. bis 10. Oktober in Wien. Das zentrale Thema der Internationalen Weltraumwoche ist dieses Jahr der 50. Jahrestag des Beginns des Weltraumzeitalters. Zu diesem Anlass wird die Postverwaltung der Vereinten Nationen (UNPA) eine Serie "Weltraumbriefmarken" ausgeben.

Die Internationale Weltraumwoche würdigt den Beitrag der Weltraumforschung und
-technologie zur Verbesserung der Situation der Menschheit. Eingeführt durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen im Dezember 1999, begeht die Weltraumwoche den Jahrestag von zwei Meilensteinen der Erforschung und Nutzung des Weltraums durch die Menschheit, nämlich den Start des ersten künstlichen Satelliten, SPUTNIK I, am 4. Oktober 1957, und das Inkrafttreten am 10. Oktober 1967 des Vertrags über die Grundsätze zur Regelung der Tätigkeiten von Staaten bei der Erforschung und Nutzung des Weltraums einschließlich des Mondes und anderer Himmelskörper. Die Internationale Weltraumwoche ist eine gute Gelegenheit über Weltraum und Wissenschaft zu lernen, was besonders für junge Menschen faszinierend ist. Sie gibt auch allen - weltraumfahrenden und nicht-weltraumfahrenden - Nationen die Gelegenheit, interessante Lehrveranstaltungen zu organisieren. Die Internationale Gesellschaft der Internationalen Weltraumwoche, eine nichtstaatliche Bildungsorganisation, koordiniert weltweit Veranstaltungen während der Internationalen Weltraumwoche.

KINDER UND WELTRAUM

Als Teil der Aktivitäten der Internationalen Weltraumwoche 2007 haben das Büro der Vereinten Nationen für Weltraumfragen (UNOOSA) und der Informationsdienst der Vereinten Nationen (UNIS) in Wien in Zusammenarbeit mit dem Österreichischem Weltraumforum Schulklassen im Alter zwischen 6 und 10 Jahren zu einer "Weltraumtour" eingeladen, die multimediale Präsentationen über Mars-Erkundungen und die AustroMars-Expedition, ein Experiment mit dem Dignity Rover und eine Demonstration eines Raumanzugshandschuhs beinhalten.

ZIVILGESELLSCHAFT UND WELTRAUM

"Wo stehen wir bei der friedlichen Nutzung des Weltraums" wird das zentrale Thema eines Forums zu Zivilgesellschaft und Weltraum sein, das während der Internationalen Weltraumwoche, am 8. und 9. Oktober im Vienna International Centre stattfinden wird. Das Forum wird vom Wiener CONGO-Büro (Konferenz der nichtstaatlichen Organisationen mit Konsultationsstatus bei den Vereinten Nationen), in Kooperation mit UNOOSA, dem Institut der Vereinten Nationen für Abrüstungsforschung, dem Europäischen Institut für Weltraumpolitik, dem Beirat der Weltraumgeneration und der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft organisiert. Das Forum bietet einen Überblick über den Stand der Nutzung des Weltraums, insbesondere über solche Anwendungen, die auf eine Vielzahl sozialer Bedürfnisse reagieren. Es erforscht auch weitere Möglichkeiten zur Nutzung der Weltraumtechnologie und -anwendungen im nichtstaatlichen Bereich.

WELTRAUMAUSSTELLUNG

Eine Sonderausstellung über 50 Jahre Weltraumzeitalter kann im Rahmen einer Führung während des Monats Oktober in der Rotunda des Vienna International Centres besichtigt werden. Sie präsentiert Satelliten, Raketenmodelle und eine Fotosonderaustellung über die Vereinten Nationen und den Weltraum sowie einen geschichtlichen Überblick über die Konferenzen des Ausschusses der Vereinten Nationen für die friedliche Nutzung des Weltraums.

WELTRAUMBRIEFMARKEN UND POSTER

Die Postverwaltung der Vereinten Nationen wird am 25. Oktober 2007 zwei Sätze Weltraumbriefmarken zu 50 Jahre Weltraumzeitalter ausgeben. Der erste Satz mit dem zentralen Thema "Weltraum für die Menschheit" besteht aus sechs Briefmarken und einem Überdruck mit der Abbildung eines Space Shuttles und darunter der Text "World Space Week, 4-10 October 2007". Der zweite Satz umfasst verschiedene Abbildungen des Weltraums, darunter der Internationalen Weltraumstation und der Space Shuttle-Mir-Missionen und der Apollo-Mondmissionen. Eine begrenzte Anzahl überdruckter New Yorker Souvenirblätter werden in den UNPA-Büros in New York und Wien erhältlich sein.

Ein Poster mit dem Briefmarkendesign wurde gemeinsam von UNOOSA und UNPA produziert. Das Poster ist über UNOOSA erhältlich.

Weitere Informationen zu den Aktivitäten während der Internationalen Weltraumwoche: http://www.unoosa.org/oosa/en/wsw/index.html .

Lehrmittel für den Unterricht sind auf folgender Internetseite abrufbar: www.spaceweek.org

* *** *

Das Büro der Vereinten Nationen für Weltraumfragen führt Entscheidungen der Generalversammlung und des Ausschusses für die friedliche Nutzung des Weltraums und seiner beiden Unterausschüsse (dem Wissenschaftlich-Technischen und dem Rechtlichen Unterausschuss) aus. Das Büro ist für die Förderung internationaler Zusammenarbeit zur friedlichen Nutzung des Weltraums und der Hilfe von Entwicklungsländern bei der Nutzung von Weltraumwissenschaft und -technologie verantwortlich. Die UNO-Weltraumbehörde ist in Wien ansässig; ihre Internetseite ist unter http://www.oosa.unvienna.org/ abrufbar.

* *** *

Kontakt für weitere Informationen:

Romana Kofler
Associate Programme Officer, OOSA
Tel. (+43-1) 260 60 4962
E-mail: romana.kofler@unvienna.org

Kontakt für Führungen durch das Vienna International Centre:

Besucherdienst
Postfach 500, A-1400 Wien
Tel: (+43-1) 26060-3328
Fax: (+43-1) 26060-5991
E-mail: Tours@unvienna.org

Internet: www.unis.unvienna.org/unis/de/visitors_service.html