Presseaussendungen

Zur Information - kein offizielles Dokument

UNIS/SGSM/841
20. September 2017

UNO-Generalsekretär António Guterres:

Erklärung zum Internationalen Friedenstag

21. September 2017

WIEN, 21. September (UNO-Informationsdienst) - Am Internationalen Friedenstag reflektieren wir den grausamen Preis des Krieges. Zerstörte Schulen. Zerbombte Spitäler. Zerrüttete Familien. Flüchtlinge auf der Suche nach Hoffnung. Staaten in der Krise. 

Die Vereinten Nationen entstanden aus einem schrecklichen Weltkrieg heraus. Unsere Aufgabe ist es, für den Frieden zu arbeiten - jeden Tag und überall.

Keiner Interessensgruppe, nationalen Ambition oder politischen Differenz sollte es erlaubt sein, den Frieden zu gefährden. 

An diesem Internationalen Friedenstag fordern wir einen globalen Waffenstillstand. Wir dürfen niemals aufhören, auf das Ende eines bewaffneten Konfliktes zu drängen.

Frieden ist das Recht und der Wunsch aller Menschen. Er ist das Fundament für Fortschritt und Wohlstand - glückliche Kinder, florierende Gemeinschaften, und friedliche und wohlhabende Länder. 

Versprechen wir, zusammenzuarbeiten - heute und jeden Tag - für den Frieden, den wir alle ersehnen und verdienen.

* *** *