Presseaussendungen

Zur Information - kein offizielles Dokument

UNIS/MA/168
5. Mai 2017

Veröffentlicht wie erhalten

Medieninformation

Registrierung für JournalistInnen zur Berichterstattung über das Wiener Energieforum (VEF 2017) ab sofort möglich

WIEN, 5. Mai (Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung) - Das diesjährige Wiener Energieforum mit dem Thema "Nachhaltige Energie zur Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung und des Pariser Abkommens" lässt zwischen 9. und 12. Mai global renommierte Expertinnen und Experten zu einem Austausch im Herzen Wiens zusammenkommen.

Das Forum dient dabei als hochrangige Diskussionsplattform, um Zusammenhänge zwischen Klima und Entwicklung, sowie Synergieeffekte zwischen den einzelnen Zielen für nachhaltige Entwicklung, zu beleuchten.

Welche politische und institutionelle Rahmenbedingungen erforderlich sind, um Innovation zu ermöglichen, und welche Förderinstrumente zur Verfügung stehen, um eine zuverlässige, erschwingliche und nachhaltige Energieversorgung für alle sicherzustellen, wird ein weiterer Fokus der Diskussionen sein.

Die Umsetzung des Klima-Abkommens von Paris und die Ziele für nachhaltige Entwicklung erfordern einen globalen Transformationsprozess, der weit über den Energiesektor hinausgeht.

Hochrangige Veranstaltungen finden am 11. und 12. Mai in der Wiener Hofburg statt. Diesen gehen Nebenveranstaltungen am 9. und 10. Mai im Vienna International Centre voraus.

Zu den Gästen des Wiener Energieforums zählen neben der stellvertretenden Generalsekretärin der Vereinten Nationen, Amina Mohammed, auch der Premierminister von Tuvalu, Enele Sopoaga, Burkina Fasos Botschafterin für erneuerbare Energien und Energieeffizienz, Prinzessin Abze Djigma, Indiens Energieminister Piyush Goyal, der Generalsekretär für auswärtige Angelegenheiten im Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, Michael Linhart, der österreichische Minister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Wasserwirtschaft, Andrä Rupprechter, Vizebürgermeisterin und Stadträtin für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung Wiens, Maria Vassilakou, sowie zahlreiche Vertreter internationaler Organisationen (International Energy Agency, OPEC Fund for International Development (OFID), Weltbank, etc.).

JournalistInnen sind herzlich zur Berichterstattung über das VEF2017 und dessen Nebenveranstaltungen eingeladen.

Eine Pressekonferenz wird am Donnerstag, den 11. Mai, um 08:15 in der Hofburg statt finden. Registrieren Sie sich dazu bitte unter dem folgenden Link: https://www.viennaenergyforum.org

***

Das vollständige Programm finden Sie auf unserer Website:

https://www.viennaenergyforum.org/sites/default/files/VEF_Program_2017_WEB.PDF

* *** *

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte per E-mail unter vef2017@unido.org

Sie können uns auch auf Twitter via #VEF2017,#viennaenergyforum folgen.