Presseaussendungen

Zur Information - kein offizielles Dokument

UNIS/INF/368
7. Mai 2010

UNO-Informationszentren in Europa veranstalten Anzeigenwettbewerb gegen Armut

Erster Preis der spanischen Regierung ist mit 5.000 Euro dotiert

WIEN, 7. Mai (UNO-Informationsdienst) - "Deine Kreativität gegen die Armut" ist das Motto des europaweiten Anzeigenwettbewerbs, der vom Regionalen Informationszentrum der Vereinten Nationen für Westeuropa (UNRIC) in Partnerschaft mit dem Informationsdienst der Vereinten Nationen (UNIS) Wien, anderen Informationszentren der UNO in Europa und dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) als Teil der europaweiten Kampagne zur Förderung der Millenniums-Entwicklungsziele gestartet wurde.

Hauptpfeiler der Kampagne ist die Internetseite www.WeCanEndPoverty.eu. Teilnehmen können die Einwohner aller 48 europäischen Staaten - von Studenten bis zu erfahrenen Werbern.

"Mit Blick auf den Gipfel über die Millenniums-Entwicklungsziele in New York im September 2010 hat diese internetgestützte Kampagne vier Ziele: Wir wollen die Menschen in Europa über die Millenniumsziele informieren und ein gemeinsames Projekt der UNO-Informationszentren auf dem europäischen Kontinent initiieren. Außerdem wollen wir das kreative Potenzial Europas nutzen", sagte UNRIC-Direktorin Afsané Bassir-Pour zum Start der Kampagne.

Für den Sieger oder die Siegerin ist ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro von der spanischen Regierung ausgelobt. Die Preisverleihung wird Anfang September in Madrid kurz vor dem UNO-Millenniumsgipfel stattfinden.

Die spanische Staatssekretärin für internationale Zusammenarbeit, Soraya Rodriguez Ramos, hob hervor, dass ein starkes Engagement zur Erreichung der Millenniumsziele bis 2015 eine der Prioritäten der spanischen EU-Präsidentschaft sei. "Die Millenniumskampagne der UNO ist dafür da, sicherzustellen, dass alle Europäer verstehen, dass diese Ziele jeden betreffen, und die Anzeigenwettbewerb ist ein ausgezeichneter Weg, unsere Bürger zu mobilisieren," sagte sie.

Der Wettbewerb ist offen für Beiträge aller Bürger und Einwohner Europas. An der Abstimmung über die Finalisten können alle Menschen weltweit teilnehmen. Der Wettbewerb läuft bis zum 30. Juni 2010. Es werden 30 Finalisten ausgewählt. 15 von ihnen werden durch eine Jury aus prominenten europäischen Werbe- und Marketingexperten, Künstlern, Designern und Kommunikationsexperten der UNO bestimmt. Über die anderen 15 kann jeder auf der Internetseite abstimmen.

"Wenn diese Kampagne auch nur das Leben eines einzigen Menschen in extremer Armut ändert, ist es das wert", sagte der Fotograf Gary Knight. Er ist Jurymitglied und hat das Thema Armut in seinen Arbeiten häufig behandelt. Andere Jurymitglieder sind Jacques Séguéla, Vizepräsident der Werbeagentur Havas, der niederländische Designer Piet Boon, der belgische Modeschöpfer Martin Margiela und der UNO-Untergeneralsekretär für Presse und Kommunikation, Kiyo Akasaka.

* *** *

Weitere Details und die Teilnahmebedingungen finden Sie unter:

www.WeCanEndPoverty.eu

Kontakt für Österreich:

Maria Naderhirn
NGO/CSO Liaison, UNIS Wien
Telefon: (+43-1) 26060-3324
Email: maria.naderhirn@unvienna.org

Kontakt:

Afsané Bassir-Pour
Direktorin, UNRIC
Tel.: (+32-2) 788-8450
Email: bassirpour@unric.org
Internet: www.unric.org

Arni Snaevarr
Desk Officer, UNRIC
Tel.: (+32-2) 788-8467
Email: snaevarr@unric.org
Internet: www.unric.org