Presseaussendungen

UNIS/SGSM/140
30. September 2009

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon:

Wir feiern das 10-jährige Jubiläum des Internationalen Jahres der älteren Menschen: Eine Gesellschaft für alle Lebensalter

Erklärung zum Internationalen Tages der älteren Menschen, 1. Oktober 2009

Wien, 1. Oktober (UN Informationsdienst) - In diesem Jahr feiern wir das 10-jährige Jubiläum des Internationalen Jahres der älteren Menschen.

Während des vergangenen Jahrzehnts haben wir uns verstärkt dafür eingesetzt, eine "Gesellschaft für alle Lebensalter" zu schaffen und die Prinzipien der Vereinten Nationen für ältere Personen zu stärken. Diese Prinzipien sind auf der Notwendigkeit gegründet, eine integrative Gesellschaft zu schaffen, die Wert auf Teilhabe, Selbsterfüllung, Unabhängigkeit, Fürsorge und Menschenwürde für alle legt. Um diese Prinzipien in die Tat umzusetzen, haben wir uns für Maßnahmen eingesetzt, die älteren Menschen das Leben in einem Umfeld ermöglichen, das ihre Fähigkeiten erweitert, ihre Unabhängigkeit fördert und ihnen die nötige Unterstützung und Fürsorge bietet, wenn sie altern.

Das Motto "Eine Gesellschaft für alle Lebensalter" wurde im Jahre 1999 angenommen und bei der Zweiten Weltversammlung zu Fragen des Alterns 2002 in Madrid erneut bestätigt. Es unterstreicht die Notwendigkeit, ältere Menschen sowohl als Akteur als auch Nutznießer der Entwicklung anzusehen. Dies - und die Prinzipien der Vereinten Nationen - wird in Zeiten der weltweiten Nahrungs-, Energie-, Klima-, Finanz- und Wirtschaftskrisen noch wichtiger.

Des Weiteren schenkt die internationale Gemeinschaft den Menschenrechten für älteren Menschen vermehrt Aufmerksamkeit. Wir müssen der Diskriminierung, der Misshandlung, der Vernachlässigung von älteren Menschen und der Gewalt an ihnen ein Ende setzen. Ich fordere die Staaten dazu auf, die notwendigen rechtlichen Schutzvorkehrungen zu treffen und ich halte alle Beteiligten dazu an, Ländern zu helfen, die nötigen Kapazitäten und Institutionen zu schaffen, damit dieses Ziel erreicht werden kann.

An diesem Internationalen Tag lassen Sie uns erneut unsere Verpflichtung für die unerlässlichen Arbeit, nämlich die Prinzipien der Vereinten Nationen für ältere Menschen hochzuhalten und eine Gesellschaft für alle Lebensalter zu schaffen, bekräftigen.

* *** *